Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Zur Unternavigation springen

Singen

Duden: mit der Stimme (ein Lied, eine Melodie o. Ä.) hervorbringen, vortragen

Wikipedia: der musikalische Gebrauch der menschlichen Stimme

Singen im Chor

Es ist schon ein tolles Gefühl, wenn langsam aus den ersten Versuchen, ein neues Stück zu singen, ein Klang entsteht, um einen herum, vielstimmig, harmonisch, lebendig, interessant, man selbst mit seiner Stimme mittendrin, Teil des Klangs: Musik.  

Interessant auch, wie Rhythmus und Harmonie eigentlich funktionieren, sich von innen anfühlen, Stück für Stück sich zusammensetzen, wie Melodien sich umeinander schlingen, gegenseitig stützen, aufnehmen und weiterführen, wie 50 Menschen sehr verschiedene Dinge gemeinsam tun - und am Ende entsteht etwas: große Emotion, Musik.

Wir erleben das jede Woche in der Chorprobe: 2 Stunden Training ("Probe")  unter Leitung eines professionellen Trainers ("Chorleiter"). Und gehen danach gut gelaunt in den nächsten Tag.

Was für eine wunderbare Welt ...

Das Lied kennen Sie vielleicht - ein Soul-Stück von Louis Armstrong 1967, komponiert von George David Weiss, Text von Bob Thiele. "What a wonderful world" - wie der BBC schreibt: "... mitten in den Protesten und Demonstrationen der Bürgerrechtsbewegung und gegen den Vietnamkrieg. War es naiv oder eine kraftvolle Hymne für den Frieden?"

Vieleicht braucht man beides: Naivität und kraftvolle Hymnen.

Die Eppendorfer Liederfreunde jedenfalls proben daran. Wir erarbeiten uns den Chorsatz des Liedes, den Mark Hayes arrangiert hat. Auf Youtube kann man hören, wie das klingen kann - hier singen nicht wir, aber man hört, was wir anstreben, was wir dann live auf die Bühne bringen wollen.

Hierfür und für unsere anderen Projekte suchen wir auch immer nach Sängern und Sängerinnen, die uns unterstützen und im Chor mitsingen.

Interessiert Sie das? Probieren Sie es aus! Sprechen Sie uns einfach an: Eppendorfer Liederfreunde